Covid-Pässe sind eine der dümmsten Ideen, in der Geschichte der Menschheit. Sie haben direkt den Tod von einer enormen Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt geführt.
Weil Menschen, die geimpft wurden, Jedoch nicht getestet, das Virus frei verbreitet haben, in Krankenhäusern, in Risikogruppen.
Auf der anderen Seite haben sie das Militär auf die Strasse von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gebracht.
Wenn die Reise von Kroatien nach Frankreich und Belgien geht, dann wartet an der österreichischen Grenze das Militär auf die Reisenden Bürger. Das Militär ist am österreichischen Flughafen stationiert. An der deutschen Grenze wartet das Militär, mit Langwaffen, mit automatischen Waffen.
Das ist Europa in dem wir heute leben. Und das sind die Ergebnisse dieser idiotischen Idee von Covid-Pässen. Ich hoffe, das die Politiker endlich den Mut haben, sie ein für alle Mal abzuschaffen.
Die pharmazeutische Industrie und die Europäische Gesundheitsorganisation haben die Pflicht, die Gesundheit der Bürger zu schützen. Sie haben die Plicht, sicherzustellen, dass Medikamente und Impfstoffe auf den Markt kommen. Aber sie haben auch eine Pflicht, die Gesundheit der Bürger vor unwirksamen Medikamenten und Impfstoffen zu schützen.
Jetzt kommt alles raus.
Die Europäischen Gesundheitsorganisation hat Covid-Impfstoffe zugelassen, für die es absolut keinen wissenschaftlichen Beweis der Wirksamkeit gibt, nicht einmal eine zehnprozentige Wirksamkeit. Sie haben absolut null Wirksamkeit. In Ländern, die vollständig durchgeimpft sind, ist die Epidemie auf Vormarsch und die Todeszahlen steigen. In England gibt es zehn Mal mehr Covid-19-Patienten unter denjenigen, die geimpft sind, und viermal so viele Tote, wie unter den Ungeimpften. Es ist an der Zeit, diesen Wahnsinn zu stoppen und die Impfungen zu stoppen, die nicht wirklich Impfungen sind. Wir stehen vor der Entstehung einer neuen, mächtigen und skrupellosen Mafia, die gefährlicher ist als alle bisherigen Formen der organisierten Kriminalität.
Es ist eine Mafia, die Medien aller Art benutzt, für eine Angstkampagne ohne Waffen, um Milliarden ihrer Produkte zu verkaufen. Im letzten Jahr haben fast alle Mainstream-Medien, überall in Europa und auf der ganzen Welt, die Bürger falsch informiert und Unwahrheiten verbreitet. Komplett falsche Daten können in allen Medien gefunden werden und werden auf dieselbe Weise veröffentlicht. Es ist offensichtlich, dass dies von derselben Quelle finanziert wird, die es ihren Auftraggebern ermöglichen will, jedes Jahr mehrere Milliarden ihrer Produkte zu verkaufen, durch eine Kampagne der Angst.
Seit euch Bewusst, dass die Angstkampagne nicht enden wird, weil die mafiosen Institutionen jährlich zig Milliarden verdienen.

So sehr das Ende der Corona-Beschränkungen in vielen Ländern auch zu begrüssen ist, man sollte sich nicht von der Tatsache täuschen lassen, dass im Hintergrund weiter an einem globalen Umbau nach den Vorgaben des „Great Reset“ gebaut wird. Und das auf Hochtouren.

Die WHO nutzt nun diese allgemeine Ablenkung, um die Mitgliedstaaten zur Unterzeichnung eines neuen Abkommens über die weltweite "Pandemievorsorge" zu bewegen, das im Grunde genommen der WHO die Macht in allen medizinischen und klimatischen Notfällen überträgt!

Neues Mediengesetz: Noch mehr staatsabhängiger Journalismus
Zusätzliche Brisanz erhält der Befehl von Ringier-Chef Walder an seine Redaktionen vor dem Hintergrund der Volksabstimmung über das «Massnahmenpaket zugunsten der Medien», über das am 13. Februar abgestimmt wird. Das neue Mediengesetz sieht eine Vervielfachung der Subventionen an private Medien von heute jährlich 53 auf 178 Millionen Franken vor. Damit bindet der Staat die Medien noch enger an sich. Ringier würde zu den Hauptprofiteuren der Staatssubventionen zählen, denn rund 70 Prozent davon gehen an die Schweizer Grossverlage. Der Anreiz, staatsunabhängigen Journalismus zu machen, dürfte, wenn die Medien noch mehr Staatsgeld erhalten, gegen Null tendieren. Auch deshalb ist das verfehlte neue Mediengesetz abzulehnen.
(www.medien-massnahmenpaket-nein.ch)

Video: Ringier-CEO Marc Walders Befehl an die Redaktionen, in der Pandemie die Regierung zu unterstützen

Sie müssen wissen, dass sich in Zeiten von Corona auch Umgangssprachlich einiges verändert hat. Passen Sie deshalb bitte auf, dass Sie von einigen Begriffen durch sogenannte Verschwörungstheoretikern nicht in die Irre geführt werden.
Um sicherzustellen, dass Sie uns immer richtig verstehen hier einige Begriffe zur Richtigstellung:

Kritiker sind jetzt Leugner
Gesunde sind jetzt symptomlos Erkrankte
Solidarität ist jetzt Gehorsamkeit
Eigenverantwortung ist jetzt Egoismus
Wahrheit ist jetzt Verschwörungstheorie
Realisten sind jetzt Verweigerer
Zensur ist jetzt Faktencheck
Selbst zu denken bedeutet jetzt unsolidarisch sein
Lobbyisten sind jetzt Experten
Hinterfragen bedeutet jetzt

asoziales Verhalten

Denunzianten sind jetzt Beschützer
Grundrechte sind jetzt Privilegien
Diktatur ist jetzt Demokratie
Corona Virus

Dieser Virustyp wurde in einer Fledermausgattung gefunden. Jedoch nicht direkt auf einen Menschen übertragbar. Entweder hat dieser Virus einen Zwischenwirt gefunden oder wurde im Labor in Wuhan damit für Biowaffen geprobt und ausgesetzt. Untersuchungen wurden komischerweise immer wieder abgebrochen.

Pandemie Gemäss Toteszahlen herrscht keine Pandemie. Wenn mit den Zahlen der vergangenen Jahren verglichen wird, so ist kein unterschied mit den Grippewellen ersichtlich.
Immunsystem Wir Menschen besitzen eine wunderbare Einrichtung um solche Virenangriffe abzuwehren. Wer immer wieder in kleinen mengen Kontakt mit dem Virus bekommt, da wird das Immunsystem reagieren und den Erreger kennenlernen um einen Abwehr ohne grosse Symptome aufzubauen. Jedoch eine plötzlich grössere Aufnahme von Viren ohne vorgängigen Kontakt können die Symptome heftiger ausfallen. Lebensgefährlich ist es für Menschen mit geschwächtem Immunsystem.
Herdenimmunisierung Der Begriff „Herdenimmunität” beschreibt, dass eine Gemeinschaft vor einer ansteckenden Krankheit (grösstenteils) geschützt ist. Sie entsteht, wenn ein hoher Prozentsatz dieser Gemeinschaft durch eine Infektion mit dem Erreger oder eine Impfung immun geworden ist. Wie hoch dieser sein muss, hängt von der jeweiligen Krankheit ab. Je ansteckender diese ist, umso höher muss er sein. Der Erreger kann sich folglich nicht mehr so leicht ausbreiten: Er findet kaum noch einen Menschen, den er befallen und dazu nutzen kann, sich zu vermehren. Infektionsketten reissen schnell wieder ab oder entstehen gar nicht erst. Das schützt auch Personen, die nicht immun sind: Die krankmachenden Keime erreichen sie schlichtweg nicht. Man spricht daher auch von Herdenschutz, Gruppenschutz oder Gemeinschaftsschutz.
Geimpfte Eine Impfung schützt in erster Linie den Geimpften selbst vor einer Ansteckung beziehungsweise Erkrankung. Doch es gibt Menschen und ganze Personengruppen, die sich nicht gegen einen bestimmten Erreger impfen lassen können. Etwa, weil es keinen für sie passenden und zugelassenen Impfstoff gibt. Dazu gehören zum Beispiel: Babys und Kleinkinder Menschen mit schweren Erkrankungen, z.B. des Immunsystems Schwangere Frauen Menschen, die allergisch auf einen Impfstoff oder dessen Bestandteile reagieren Zudem gibt es Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen. All diese Personengruppen sind nur dann vor einem Erreger geschützt, wenn die Menschen in ihrem Umfeld immun sind. Die Herdenimmunität schützt die Ungeimpften somit indirekt vor einer Krankheit.
Passivimmunisierung Sind bei einem Menschen schon Krankheitserreger eingedrungen, ist es für eine Impfung meist zu spät. Eine Ausnahme stellt Tollwut dar, wo eine Aktivimpfung sofort nach einer Ansteckung fast immer noch einem Krankheitsausbruch zuvorkommt.
Ausbeutung Die Weltbevölkerung wird ausgebeutet um sie Gehörig zu machen. Die Freiheiten werde entzogen um Privilegien zu geben. Das ist der erste Schritt in die Sklaverei. Das verhalten ist in den Geschichtsbücher genau beschrieben. War schon bei den alten Ägypter vor 4000 Jahren so.
Es ist in der Schweiz schon spürbar. Politiker, Gerichtshöfe, Polizeigeschäft und Medien sind unter einem Dach. Dadurch hörten wir nur noch Lügengeschichten aus dem Bundeshaus, alle rechtlichen Begehren werden auf eine endlose Wartebank gelegt, die Polizei handelt willkürlich nach vorgaben aus dem Bundeshaus und die Medien zeigen nur das was der Bundesrat vor legt. Also werden die Wahrheiten verschwiegen. Das nennt man Diktatur.
Weltdiktatur Das ganze wird ausgespielt um eine Weltdiktatur zu erstellen. Die Auslöser sind die reichsten Personen auf der Welt. Es sind für mich keine Menschen sondern Personen mit machthungrigen Zügen. Oder Psychopathen denen es nicht um die Menschen geht sondern das ganze als Spiel zum gewinnen gesehen wird. Da wird ohne Skrupel auf Kosten der Bevölkerung gehandelt.
mRNA-Impfstoffe Die Aussage des Bundesrates, dass wir in der Schweiz die zwei besten Impfstoffe hätten, entbehrt jeglicher wissenschaftlichen Basis. Dies ist eine unverantwortliche Verharmlosung des Gefahrenpotentials dieser genbasierten Substanz. In der Regel benötigt die Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen zehn bis fünfzehn Jahre. Diese Tatsache verdeutlicht das Risiko der aktuellen Notfallzulassungen, weil in weniger als einem Jahr drei komplett neuartige Impfstoffe aus dem Boden gestampft wurden und die Hersteller von der Haftung ausgenommen wurden: zwei mRNA-Impfstoffe und ein Vektorimpfstoff . In der Schweiz werden bisher die beiden mRNA-Impfstoffe von Pfizer/Biontech und Moderna verwendet. Und ich will noch einmal betonen, dass es sich hierbei nicht um klassische Impfstoffe handelt, sondern um genbasierte Injektionen zur Manipulation von Körperzellen.
Genbasierte Injektionen Bei der klassischen Impfung wird ein in Pharmafabriken gezeugter Impfstoff aus abgeschwächten Erregern des Virus in den Körper gespritzt, um eine Antikörper-Antwort zu erhalten. Danach wird der Erreger im Köper auf natürliche Weise eliminiert. Bei den genbasierten Impfstoffen wird ein genetischer Code des Virus in den Köper des Impfwilligen gespritzt. Dort schleust sich der Code in irgendwelche Köperzellen ein, vorwiegend in die Gefässendothelien. Diese werden zur Produktion von Spike-Proteinen des Virus gezwungen. Der Geimpfte wird so zur Impfstoff-Fabrik. Die Pharmaindustrie hat mit diesem Trick die Impfstoffproduktion in die Körper der Geimpften ausgelagert. Erst jetzt beginnt die eigentliche Immunreaktion.
Folgen der
Genbasierte Injektionen
Das ist ja das Problem: Man weiss es nicht. Man hat die Mittel- und Langzeitfolgen gar nicht studiert. Man weiss jedoch aus jahrelangen vorausgegangenen Tierversuchen, dass lebensbedrohliche antikörper-abhängige Immunverstärkung (ADE) und Autoimmunerkrankungen zum Abbruch der Tierversuche geführt haben. Niemand kann mit Studien belegen, dass dies bei den Geimpften nicht auftreten wird.
«Die Nanopartikel sind hochtoxisch. Jeder Körper, der diese injiziert bekommt, erleidet grosse Schäden in den verschiedensten Organen, inbegriffen das Gehirn, auch wenn es der Geimpfte kurzfristig gar nicht merkt.»
Die von der mRNA befallenen Körperzellen werden dazu gezwungen ein körperfremdes toxisches Eiweiss, das Spikeprotein, zu produzieren. Die Nanopartikel selbst sind hochtoxisch, und jeder Körper, der diese injiziert bekommt, erleidet grosse Schäden in den verschiedensten Organen, inbegriffen das Gehirn, auch wenn es der Geimpfte kurzfristig gar nicht merkt. Über das Ausmass dieser Schäden und deren langfristigen Konsequenzen, weiss man nichts. Studien belegen, dass das Sars-CoV-2 Virus sich ins Genom integrieren kann, mittels reverser Transkriptase, welche auch in unseren Körperzellen vorhanden sein können. Also muss bewiesen werden, dass dies mit dem Impfstoff beim Menschen nicht geschieht. Es gibt auch Hinweise, dass das eigene Immunsystem aufgrund der Impfung geschwächt wird.
PCR-Test
nicht zuverlässig
Die Zahlen der positiven PCR-Tests werden jeden Tag als Corona-Neuinfektionen veröffentlicht. Sie sind ausserdem die Grundlage für massiv einschränkende Corona-Massnahmen, für Versammlungsverbote und inzwischen auch für eine umstrittene Impfung. Der PCR-Test aber wird längst von zahlreichen Ärzten, Wissenschaftlern, Anwälten und Richtern kritisiert. Er soll alles andere als zuverlässig sein.
PCR-Test
und die Pandemie
Die Corona-Pandemie besteht insbesondere aufgrund hoher Infektionszahlen. Damit sind die Zahlen der positiven Testergebnisse gemeint. Die Infektionszahlen geben also nicht an, wie viele Menschen krank sind, sie geben nicht an, wie viele mit Symptomen im Bett oder gar im Krankenhaus liegen. Im Gegenteil. Den meisten Menschen mit einem positiven Testergebnis geht es recht gut, viele sind gar vollkommen symptomlos. Gäbe es also den PCR-Test nicht, hätten wir höchstwahrscheinlich keine Pandemie.
Wenn nun aber der PCR-Test offiziell als Mittel zur Diagnose einer SARS-CoV-2-Infektion verwendet wird und Grundlage für die wirklich drastischen Corona-Massnahmen ist, dann müsste dieser Test wirklich absolut zuverlässig und stimmig sein. So sollte man meinen. Weit gefehlt.
Positive PCR-Tests sind
KEINE Neuinfektionen
Die in den Nachrichten und Medien immer wieder angegebene Zahl sog. „Neuinfektionen“ oder „Corona-Fälle“ gibt somit NUR an, wie viele Menschen einen positiven PCR-Test haben. Aus einem positiven PCR-Testergebnis aber lässt sich nicht ableiten, ob diese Menschen tatsächlich krank sind und auch nicht, ob sie das Virus weitergeben können, also ansteckend sind.
Wenn daher immer wieder mitgeteilt wird, es habe am Vortag soundsoviele neue Corona-Fälle oder Neuinfektionen gegeben, so ist das falsch! Es müsste heissen: Gestern wurden soundsoviele Menschen positiv getestet.
Auch die sog. "Aktiven Fälle" sind nicht zwangsläufig Menschen, die mit Symptomen im Bett liegen. Die aktiven Fälle werden mehr schlecht als recht errechnet und zwar indem man einfach von der Zahl der positiv Getesteten die Zahl der Todesfälle und die Zahl der Genesenen abzieht. Da die Zahl der Genesenen aber geschätzt wird (vom Robert-Koch-Institut), handelt es sich bei der Zahl der aktiven Fälle keinesfalls um eine exakte Zahl.
Corona-Test
Falsche Testergebnisse
Einige Patienten, die sich bereits von der Erkrankung erholt hatten, haben noch Wochen oder Monate später einen positiven PCR-Test. Bei manchen Menschen werden Gensequenzen des Coronavirus ins Erbgut aufgenommen.
Theoretisch ist es zwar möglich, dass ein Patient zweimal an Covid-19 erkrankt. Bei den allermeisten Menschen, die nach der Genesung noch einen positiven Test haben, ist dies aber nicht der Fall:  Bei ihnen wurden keine infektionsfähigen Viren gefunden, und es kam auch noch zu positiven Testergebnissen, nachdem die Studienteilnehmer lange in Quarantäne waren. Forscher haben nun deutliche Hinweise darauf gefunden, dass Teile des Erbguts des Coronavirus SARS-CoV-2 durch einen Prozess, der reverse Transkription genannt wird, in das menschliche Erbgut gelangen können. Diese wurden dann im PCR-Test nachgewiesen, obwohl die Personen längst wieder gesund waren. SARS-CoV-2 ist nicht das einzige Virus, bei dem das passiert: Rund acht Prozent der menschlichen DNA bestehen aus den Überresten von Viren, die sich im Lauf der Evolution dort angesammelt haben.
Wie schützt man sich vor Covid-19,
ohne sich zu impfen?
Gehen Sie an die frische Luft und stärken Sie Ihr Immunsystem – auch mit einer gesunden Ernährung. In Bezug auf das Immunsystem ist die Maskenpflicht, vor allem bei Kindern, eine absolut unverständliche und medizinisch nicht nachvollziehbare Massnahme. Kinder müssen sich mit den Erregern der Umwelt auseinandersetzen können, um ein kräftiges Immunsystem zu entwickeln. Mit der Maske wird dies erschwert.
Und wer Symptome hat? Wenn Sie Symptome haben, bleiben sie zu Hause und konsultieren bei Bedarf den Arzt, so wie es bis vor Corona üblich war. Es gibt zuverlässige Therapiemöglichkeiten, mit welchen man eine Covid-Erkrankung beherrschen kann. Es gibt nicht nur die Impfung, wie man uns weis machen will. Fakt ist, dass 99,85 Prozent der Menschheit weltweit diese Infektion überlebt. Nur ein kleiner Prozentsatz musste bisher hospitalisiert werden; einige wegen schweren Vorerkrankungen auf den Intensivstationen. 0,15 Prozent der Erkrankten starben an der Infektion – der Altersdurchschnitt beträgt 86 Jahre. Solche Zahlen finden wir übrigens auch bei Epidemien mit Influenza und Grippeviren.
Es gibt keinen Grund, Kinder und Jugendliche zu impfen. Erstens: Kinder übertragen das Sars-CoV-2 Virus an Erwachsene nur minimal.
Zweitens erkranken Kinder sehr selten schwer oder gar tödlich an Corona. Das zeigt unter anderem eine Studie des Kinderspitals Zürich.
Drittens: Kinder haben keinen Einfluss auf das Pandemiegeschehen und sind deshalb nicht gefährlich für die öffentliche Gesundheit. Hinzu kommt, dass von Covid-19 genesene Kinder trotz eines meist milden oder sogar symptomarmen Verlaufs eine sehr wirksame und anhaltende Immunabwehr auch gegen neue Coronavirus-Infektionen bilden. Hingegen tragen Kinder und Jugendliche ein hohes Risiko, die gleichen Impfschäden wie bei Erwachsenen davonzutragen, welche sie dann ein ganzes Leben lang begleiten. Diese Vorstellung ist schrecklich und verbietet sich aus ethischer und moralischer Pflicht.

Weltkrieg heisst Corona (Meine Gedanken aus dem was ich gesehen habe.)

Einfach nur peinlich und beschämend. Dieses Parlament kann nicht mehr ernst genommen werden. Es besteht in seiner Mehrheit nur noch aus Lobbyisten und Rückgratlosen.

Es wird weiter mit manipulierten Zahlen gearbeitet. Mit lächerlichen Anreizen für diese Genmanipulation beworben. Es wird genötigt und erpresst, um ein gesunder Organismus zu verändern wobei noch nicht klar ist, was in der Zukunft noch für Krankheiten durch diese Manipulation ausgelöst werden. Auch wird durch die unverhältnismässigen aufgezwungenen Massnahmen die Bevölkerung gegen einander aufgehetzt.

Das Bundeshaus ist nur noch ein Zirkuszelt mit den 7 Bundesclowns. Das Ganze hat doch nichts mit Gesundheit zu tun. Wenn die gesammelten Zahlen in einem Verhältnisbezug angeschaut werden, dann wird einem bewusst, dass das sogenannte Impfen schädlicher ist als das kontrollierte Durchsäuchen. Die Medien werden benutzt, um mit geschulten Aussagen in der Bevölkerung Angst zu verbreiten. So kann die korrupte Politik die Gesellschaft steuern. Entweder sind die Politiker so dumm, dass sie den ganzen Scheiss von den senilen WHO-Mächtigen glauben, oder sind selbst in dieser Mafia beteiligt.

Wissenschaftliche Ergebnisse und Warnungen von unabhängigen Spezialisten werden nicht beachtet. Die Unwirksamkeit dieser Pseudoimpfungen und folgenden Problematiken auf der ganzen Welt wird verschwiegen. Die einzigen geschützten sind die Genesenen und vergiften sich mit diesen sogenannten Impfungen und lassen sich immer wieder wie ein Süchtiger weiter Stechen. Ich vermute, dass die Impffolge von Microthrombosen bei denen die Synapsen im Gehirn weggeimpft wurden. Immunisierung für den gesunden Körper werden durch die fragwürdigen Massnahmen behindert. Es wird sogar verlangt, dass Kinder im aufbauenden Immunsystem vergiftet werden sollen. Für das habe ich überhaupt kein Verständnis mehr. Das ist Völkermord.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich bewaffnen muss, um meine natürliche Gesundheit zu schützen. Die Arbeit musste ich schon hinschmeissen, weil ich gelernt habe mit Bakterien und Viren um zu gehen. Somit waren die geschwächten Patienten im Operationssaal von mir geschützt. Heute wissen die Politiker ohne wissenschaftliche Rückfragen besser Bescheid wie die, die täglich damit zu tun haben. Wie dumm ist das denn?

Die WHO mit ihrem Netzwerk ist für mich eine weltmächtige Mafia. Die füllen ihre Kassen mit Milliardenbeträgen durch die Corona-Massnahmen von den arbeiteten Bevölkerung gestohlen wird. Diese geben den Politiker Empfehlungen ab wo nichts mit Gesundheitserhaltung zu tun hat. Auch dass die Pharmafirmen von jeder Verantwortung enthoben wurden für die unkontrollierten toxischen und synthetischen Inhaltstoffe, sowie die Reaktionen in den Geimpften Personen, gleicht einem Mordversuch an die Bevölkerung. Dass diese Mittel eine Genmanipulation ist finde ich bedenklich. Keiner möchte genmanipulierte Lebensmittel essen aber im eigenen Körper ist das in Ordnung. Vor allem ist noch nicht bekannt, was mit den Kindern passiert, die von geimpften Paaren gezeugt werden.

Wünsche, dass mehr Menschen ihr Gehirn für diese Umstände einsetzen würden. Es ist doch offensichtlich, dass unsere Demokratie, die einzigartig auf der Welt ist mit Diktatur abgelöst wird damit die Menschheit manipulierbar wird. Ich kämpfe für den Erhalt der Verfassung für unsere Nachkommen.

Bitte habt doch vertrauen in eurem starken Immunsystem und schützt die geschwächten Personen mit hygienischen Massnahmen.

Schützt die Kinder und Jugendliche vor dieser Genmanipulation. Denn dieser Immunitätsaufbau darf nicht irritiert werden. Die eigene Immunität ist der beste Schutz für alle Viren. Darum muss eine Herdeimmunität aufgebaut werden. Das war schon bei den Urmenschen so und wird weiterhin funktionieren. Auch wenn gewisse Laboren neu mutierte Viren aussetzen. Viren gibt es länger wie der Mensch. Also arrangieren wir uns mit ihnen. Denn diese Viren können nicht vernichtet werden. Sie mutieren laufend und unser Immunabwehr passt sich immer wieder an.

Liebe Mitbewohner auf dieser Erde. Bitte bewaffnet euch mit eurer Intelligenz und kämpft für eure Gesundheit, Menschlichkeit, Freiheit usw. und gegen die Diktatur. Lasst Euch nicht manipulieren und wendet den gesunden Menschenverstand an. Wir möchten doch unsere Kinder einen gesunden, lebenswerten und sorgenfreien Zukunftsweg bahnen.

Übrigens ist bei der Polizei Vorsicht geboten. Früher waren sie dein Freund und Helfer. Heute sind sie die Vollstrecker der Diktatur. Wenn Not ist wird nicht geholfen, sondern noch provoziert um den Medien ein schlechtes Bevölkerungsbild zu zuspielen. Wie krank ist das denn?
Marcel Knoll

Video: Spritz Dich frei

Corona und unsere Grundrechte

Corona stellt uns alle vor Herausforderungen. Auch juristische. Die von den Ländern ergriffenen Massnahmen haben unsere Grundrechte massiv beschnitten: Wir dürfen unsere Wohnung nicht mehr ohne Grund verlassen, dürfen niemanden mehr besuchen, wir müssen Abstand halten, Mundschutz tragen etc. etc.

Warum? Weil eine Corona-Welle erwartet wurde, die ausgeblieben ist. Weil ein Kollaps des Gesundheitswesens befürchtet wurde, der sich angesichts der vielen leeren Intensivbetten weiterhin nicht einmal im Entferntesten abzeichnet.

Wie konnte man sich so verschätzen? Gibt es denn keine Pläne für solche Fälle? Doch, die gibt es. Wir haben z.B. einen Nationalen Influenzaplan, der genau vorgibt, welche Daten man im Falle einer "epidemischen Lage von nationaler Tragweite" erheben, welche Studien man durchführen, welche Parameter man fortwährend beobachten muss.

Leider sind diese Vorgaben im Rahmen der Corona-Krise weit überwiegend nicht eingehalten worden. Daher ist nicht erkannt worden, dass da keine Pest auf uns zurollte, sondern nur ein vergleichsweise milder Erreger, für den unser Gesundheitssystem von Anfang an bestens gerüstet war. Der Lock down produziert nun jedoch seinerseits täglich Opfer: zerstörte Existenzen, Suizide, misshandelte Kinder, unterversorgte Normalpatienten

 

Video: An die Ungeimpften

 

Geimpfte sind besser geschützt als Genesene - diese vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) verbreitete Behauptung widerspricht jeglicher praktischer Erfahrung. Die Experten-Meinung stützt sich auf das nationale Studienprogramm «Corona Immunitas». Dieses untersucht nur die Menge und das Neutralisationsvermögen von Covid-19-Antikörpern. Für den langfristigen Schutz spielt bei einer Erkrankung die unspezifische, nicht durch Antikörper vermittelte Abwehr durch T-Zellen eine grössere Rolle. Sie auszuklammern und so die Überlegenheit der Impfung zu konstruieren, ist wissenschaftlich unseriös.

Nach vierzig Jahren Hausarzt- und Impftätigkeit habe ich keine Zweifel mehr: Das Durchmachen einer Viruskrankheit schafft eine bessere langfristige Immunität als eine Lebendvirus-Impfung. Tot-Impfstoffe wie die Covid­19-Impfungen haben langfristig vermutlich eine Wirksamkeit unter 50 Prozent.

Die Kluft zwischen den Angaben der Impfiobby (95 Prozent der Geimpften seien geschützt) und der Realität in der Praxis, in Altersheimen und in durchgeimpften Ländern wie Israel und Island (unter 50 Prozent sind geschützt) wird immer grösser. Dass schwere Verläufe selten sind, gilt auch für Ungeimpfte und ist kaum eine Folge der Impfung.

Dass nach bald zwei Jahren immer noch kein Ende der Pandemie in Sicht ist, beweist das totale Scheitern der unvernünftigen WHO-Strategie, die vor allem auf die Impfung und allgemeine Eindämmungsmassnahmen setzt. Die Impfung ist das Problem, nicht die Rettung aus der Pandemie! Dabei läge die rationale Strategie auf der Hand: hochwirksamer, besonderer Schutz der Risikogruppe, keine Einschränkungen für die gesunde Bevölkerung. Damit wäre eine wirkliche Herdenimmunität schnell erreicht.

 Was ausbliebe: die Milliardengewinne der Pharma- und Medizintechnikkonzerne.

Peter Mattmann-Allamand, Dr. med., Kriens

Mal was zum Nachdenken...

Von allen Impfungen, die ich in meinem Leben erhalten habe:

Noch nie zuvor habe ich so viel Verwirrung über einen Impfstoff erlebt, der besagt, dass ich eine Maske tragen und mich sozial distanzieren muss, selbst wenn ich vollständig geimpft bin.  Anscheinend kann ich mich immer noch anstecken oder das Virus verbreiten, auch wenn ich vollständig geimpft bin.

Ich musste mich nie doppelt impfen lassen und wurde nie von Einrichtungen bestochen, damit ich mich impfen lasse, um ein Auto, Geld oder andere Preise zu gewinnen.

Ich musste mir nie Sorgen über Herzprobleme und/oder Blutgerinnsel und den TOD als Nebenwirkung machen.

Ich wurde nie verurteilt, wenn ich nicht geimpft wurde. 

Ich wurde nie diskriminiert, wenn es um Reisen oder andere reguläre Dienstleistungen ging.

Die Impfstoffe, die ich oben aufgelistet habe, haben mir nie gesagt, dass ich ein schlechter Mensch sei, weil ich sie nicht genommen habe, oder weil ich sie genommen habe.

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Impfstoff die Beziehung zwischen einem Familienmitglied oder einem engen Freund bedroht hätte. 

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Impfstoff zu politischen Zwecken eingesetzt wurde, und ich habe noch nie erlebt, dass ein Impfstoff dazu benutzt wurde, Kinder zu überreden, ein kostenloses Eis zu essen. 

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Impfstoff den Lebensunterhalt, den Arbeitsplatz, die Schule usw. einer Person bedroht. 

Ich habe noch nie einen Impfstoff gesehen, bei dem die Zustimmung eines Zwölfjährigen die Zustimmung der Eltern ersetzt.

Kann mir jemand nach all dem, was ich gesagt habe, sagen, warum ich ein Verschwörungstheoretiker, ungebildet und unzureichend recherchiert bin, weil ich nicht bereit bin, diesen Impfstoff zu nehmen?  BIS die klinischen Studien in mindestens zwei Jahren abgeschlossen sind.

Nach all den Impfstoffen, die ich oben aufgezählt habe, habe ich noch nie einen Impfstoff wie diesen gesehen, der eine Gesellschaft so diskriminiert, spaltet und verurteilt wie dieser. 

So viele Informationen werden zensiert, gelöscht und aus dem Internet entfernt. 

So viele Ärzte und Wissenschaftler werden zensiert und es wird ihnen verboten, sich zu äußern oder berechtigte Fragen zu stellen, wenn das, was erlaubt oder nicht erlaubt ist, keinen Sinn ergibt. 

Die Menschen nehmen diesen Impfstoff mit dem TOD als Nebenwirkung, um sich ihre Freiheit zurückzukaufen (was von Anfang an ihr Menschenrecht war. Sie haben es nie verloren), NICHT um einem Virus vorzubeugen oder sich vor ihm zu schützen. Weil es nicht funktioniert.

Menschen, die doppelt geimpft sind, bekommen das Virus und sterben trotzdem daran. Ganz im Ernst. Können Sie das noch einmal lesen?

Das ist wirklich ein starker Impfstoff. Er bewirkt all diese Dinge, die ich erwähnt habe, und trotzdem?  Er tut nicht das, wofür all die anderen Impfstoffe, die ich zuvor erwähnt habe, entwickelt wurden, nämlich COVID zu bekämpfen, ein Virus mit einer natürlichen Heilungsrate von 99 % dank unseres wunderbaren Immunsystems!

Wenn Sie nicht für die Wahlfreiheit eintreten, dann versuchen Sie in keiner Weise, dieses Land zur Normalität zurückzuführen.

Sie fördern eine spaltende Gesellschaft. Sie unterwerfen die Menschen einem Dasein zweiter Klasse und stehlen die Freiheit Ihrer eigenen Zukunft und der Ihrer Kinder.

Video: Was wissen wir über die Corona-Impfung?

Video: Wirkungen der Impfungen

Video: Zeig es mir

Video: SWR1 Interview

Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, blossgestellt, bestraft und kriminalisiert werden musst…o:

Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.